Ein Internetprojekt von "Baerwind 2010" im Auftrag der Rudi Baerwind-Stiftung zum 100. Geburtstag Rudi Baerwinds
Baerwind-Preis 2013

Die Entscheidung ist gefallen. Am 11.Juli erfolgt die offizielle Preisverleihung an das Einraumhaus, um 19.00 Uhr in der Stadtgalerie (S4, 17).

 

Programm


Begrüßung, Preisverleihung und Laudatio
Dr. Jürgen Sontheimer
(Vorstand Rudi Baerwind-Stiftung)


Podiumsdiskussion


Vermittlung, Präsentation und Förderung zeitgenössischer Kunst in Mannheim

 

mit den Teilnehmern:
Michael Grötsch (Kulturbürgermeister)
Prof. Erwin Gross (Kunstakademie Karlsruhe)
Annika Wind (Kulturredakteurin Mannheimer Morgen)
Myriam Holme (Künstlerin)
Philipp Morlock (Künstler)
Dr. Jürgen Sontheimer (Baerwind-Stiftung)

 

es moderiert:

Benedikt Stegmayer
(Leiter der Stadtgalerie Mannheim)


Ausschnitt aus der Pressemitteilung:

 

Die Rudi Baerwind-Stiftung wird den mit EUR 5.000,00 dotierten Rudi Baerwind-Preis 2013 an die Mannheimer Künstler Philipp Morlock und Myriam Holme für deren Projekt Einraumhaus verleihen. Philipp Morlock ist Initiator und Träger des Projekts Einraumhaus, Myriam Holme obliegt zusammen mit Philipp Morlock die künstlerische Leitung. Das Preisgeld dient der Finanzierung von Veranstaltungen des Einraumhauses.

 

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer Veranstaltung der Rudi Baerwind-Stiftung am 11.07.2013 um 19.00 Uhr in der Stadtgalerie Mannheim in S 4, 17. Zu dieser Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

 

Und das schreibt die Presse:

 

Mannheim Morgen, am 27.Juni 2013

 

_________________________________________________________________

 

Baerwind-Preisträger 2010: Raul Cio, Berlin
- Pressemitteilung vom 28.09.2010 -

Die Rudi Baerwind-Stiftung hat den mit EUR 5.000,00 dotierten Baerwind-Preis 2010 an den in Berlin lebenden 31jährigen Bildhauer Raul Cio vergeben. Die vom Stiftungsvorstand berufene Jury hat sich einstimmig für Raul Cio ausgesprochen. Die Jury bestand aus der Direktorin der Kunsthalle Mannheim, Dr. Ulrike Lorenz, dem am Städel in Frankfurt lehrenden Künstler Prof. Tobias Rehberger, der Kunsthistorikerin Ursula Dann und Dr. Jürgen Sontheimer, Rechtsanwalt und Vorstandsmitglied der Rudi Baerwind-Stiftung.

Den diesjährigen Baerwind-Preis 2010 hat die Rudi Baerwind-Stiftung für den besten Entwurf zur künstlerischen Gestaltung des Rudi-Baerwind-Platzes in Mannheim-Neuostheim ausgelobt. Das von Raul Cio vorgeschlagene Kunstwerk besteht aus einem auf dem Boden des Platzes liegenden großen schwarzen Quadrat. Es ist völlig glatt, glänzend und spiegelt seine Umgebung wider. Aus der Mitte des Quadrats entspringt ein Kirschbaum. Sowohl der Himmel als auch der Baum spiegeln sich auf dem Quadrat, im Winter beobachtet man auf ihm eine Zeichnung aus Ästen. Im Frühling fallen die Kirschblüten, im Sommer die Früchte und im Herbst das Laub auf das schwarzglänzende Quadrat, auf dem dadurch eine sich im Wechsel der Jahreszeiten ändernde besondere Art von Malerei entsteht. Raul Cio will Himmel und Erde verbinden, er strebt nach einem poetischen Bild, das sich ständig neu erfindet.

 

 

Baerwind-Preis 2010 - Ausschreibung
Rudi Baerwind-Stiftung, Mannheim im März 2010

Der Baerwind-Preis 2010 der Rudi Baerwind-Stiftung in Höhe von EUR 5.000,00 wird für den besten Entwurf/Vorschlag für die künstlerische Gestaltung des „Rudi-Baerwind-Platzes" in Mannheim ausgelobt.

Der Platz, der ab Juli 2010 den Namen Rudi Baerwinds tragen wird, befindet sich im Mannheimer Stadtteil Neuostheim und wird begrenzt durch die Seckenheimer Landstraße, die Holbeinstraße, die Dürerstraße und die Lukas-Cranach-Straße. Im übrigen wird auf den beiliegenden Plan verwiesen. Es geht bei dem Entwurf/Vorschlag für die künstlerische Gestaltung des Platzes nicht um die Gesamtgestaltung des Platzes, sondern darum, dem Platz und seiner Umgebung auch ein künstlerisches Gepräge zu geben.

Bewerbungen
Bewerbungen um den Preis müssen mit dem entsprechenden Entwurf/Vorschlag bis spätestens 20.06.2010 unter Verwendung des beigefügten Teilnahmebogens bei der Rudi Baerwind-Stiftung eingehen (Rudi Baerwind-Stiftung, c/o Dr. Jürgen Sontheimer, S 6, 20, 68161 Mannheim, Tel.: 0621/415622, kanzlei@sontheimer-ra.de).

Jury
Der Preisträger/die Preisträgerin wird durch eine Jury bestimmt, deren Mitglieder von der Rudi Baerwind-Stiftung ausgewählt werden. Der Jury werden unter anderem die Direktorin der Kunsthalle Mannheim, Frau Dr. Ulrike Lorenz, und Prof. Tobias Rehberger angehören.

Präsentation
Ausgewählte Arbeiten sollen im Rahmen der Einweihung des Rudi-Baerwind-Platzes Ende Juli 2010 und im Internet unter www.rudibaerwind.de ausgestellt werden, wozu die Teilnehmer mit der Einreichung ihrer Arbeit ihre Zustimmung erteilen.

Der Preisträger hat keinen Anspruch darauf, daß sein Entwurf auch realisiert wird. Die Teilnehmer am Wettbewerb erteilen mit ihrer Bewerbung ihre Zustimmung dazu, daß die Stadt Mannheim bzw. die Rudi Baerwind-Stiftung den eingereichten Entwurf auf eigene Kosten realisieren kann, wobei der Künstler, dessen Entwurf realisiert wird, ein angemessenes Honorar für seine Mitwirkung an der Realisierung fordern kann.

Sonstiges
Die Rudi Baerwind-Stiftung haftet bezüglich der eingereichten Arbeiten lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit und ist nicht verpflichtet, die eingereichten Arbeiten zu versichern. Die Rücksendung der Arbeiten erfolgt nur auf Wunsch des jeweiligen Teilnehmers und auf dessen Kosten.


Preisverleihung am 11.Juli 2013